Zahnfreilegung

Zahnfreilegung

Eine Zahnfreilegung kann nötig werden, wenn Zähne den Durchbruch zur Mundhöhle nicht oder nur teilweise geschafft haben. Solche Zähne nennt man retinierte beziehungsweise teilretinierte Zähne. Weist der retinierte Zahn eine normale Wuchsachse auf, findet er – besonders bei Kindern und Jugendlichen – nach der Freilegung manchmal von alleine an seinen Platz. Meist benötigen jedoch gerade die verlagerten Zähne ein wenig mehr „Geburtshilfe“. Sie werden nach Freilegung mit einem speziellen Bracket beklebt und vom Kieferorthopäden aktiv an die gewünschte Position gezogen.

www.mkg-wuppertal.de

Menü